Nachmittagsangebote

In seinen Briefen zur ästhetischen Erziehung des Menschen (1793-1795) schrieb Friedrich Schiller:

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

Für Schiller war das Spiel etwas ganz Wesentliches im kindlichen Alltag, das zur vollen Entfaltung und Reifung der Persönlichkeit beiträgt und unterschiedlichste Kompetenzen herausbildet.

Das Spiel hat auch in der Nachmittagsbetreuung einen hohen Stellenwert; mit besonderem Augenmerk auf die soziale Entwicklung.

Nach dem Unterricht können die Kinder der Schiller-Grundschule den Nachmittag nach ihren Vorstellungen gestalten. In der offenen Betreuung wird ihnen durch unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften, Angebote und im freien Spiel die Möglichkeit geboten, sich auszuprobieren und sich zu engagieren. Dafür stehen unter anderem ein Spielplatz, eine Rasenfläche und ein Fußballplatz im Außenbereich zur Verfügung. Im Innenbereich können die verschiedenen Funktionsräume wie die Bibliothek, der Bauraum, der Kunstraum, der Musikraum und der Bewegungsraum genutzt werden. Als besonderen Schwerpunkt sieht die Schiller-Grundschule die Arbeit mit Tieren. Das offene Konzept spricht somit gleichsam Gemeinschaft und Individualität an.

Den aktuellen Angebots- und AG-Plan finden Sie hier.